German

Liebe Mitreisenden,

Viele von uns untersuchten auf unserem irdischen Weg allerlei geistige Lehren und Strömungen oder lesen ihre Bücher.

Eine Suche, die schließlich immer in uns selbst enden wird, denn in uns selbst befindet sich die spirituelle Verbindung mit Gott, den man auch Allah, Schöpfer oder Großen Geist nennen kann.

Es ist diese leistungsfähige göttliche und kreative Energie unseres Universums, der wir angehören.

Gott hat in seiner Schöpfungsordnung alles enthalten was in der Natur um uns herum zu sehen ist. In der Blütenknospe, die sich öffnet und das Küken, das sich aus seiner Eierschale freimacht. Wir sind ein Teil dieser Natur und der göttlichen Naturgesetze die damit verbunden sind.

Jede Person, ohne Ausnahme, trägt den göttlichen Funken in sich und wenn wir bereit sind diese Verbindungskanäle mit diesem göttlichen Geist zu öffnen oder zu erhöhen, sollten wir auch bereit sein unsere Herzen dafür zu öffnen um unsere auf Erden gebildete Persönlichkeit dem Göttlichen Geist unter zu ordnen.

Das ist der Grund das uns Lehrer seit vielen Jahrhunderten darauf aufmerksam gemacht haben die Zeichen und Signale in unserem Leben zu sehen und unsere Herzen dafür zu öffnen, sich nach innen zu richten was diese Zeichen uns zu sagen haben, so dass wir uns durch Gedanken, Wort und Tat von dieser göttlichen Quelle, die in uns vorhanden ist führen lassen.

Gott, der das Gute darstellt, ist unser einzig wahre Lehrer. Er ist nicht außerhalb von uns, sondern in uns als die Quelle, von der wir ein Teil sind.

Der oft erwähnte Satan, der das soge-nannte Böse repräsentiert besteht weder außerhalb noch innerhalb von uns.
Was wir als das “Böse” erleben sind die Lebenslektionen auf unserem irdischen Weg, der uns auf die Tatsache hinweist, dass wir nicht in die göttlichen Ordnung glauben, nicht danach sprechen oder handeln.
Durch das durchleben dieser Erfahrungen werden wir zurück geführt auf den göttlichen Weg. Wenn wir das einsehen werden wir die Rückschläge in einem anderen Licht sehen und wir werden uns bewusst dass “Rückschläge” Erfahrungen sind die uns etwas zu sagen haben. Dies gilt für alle Erfahrungen in unserem ganzen Leben.

Erfahrungen, die wir als gut und Erfahrungen die wir als schlecht erleben, tragen alle diese Nachricht in sich wenn ….. wir bereit sind dieses einzusehen.

Um dieses Bewusstsein zu nähren, ist es wünschenswert, uns inspirieren zu lassen von dem Büchlein “Das unpersönliche Leben” welches Joseph Sieber Benner im Jahre 1914 vom Göttlichen Geist empfangen hat.

Zu dir, der liest, spreche Ich.
Zu dir spreche Ich, der du in langen Jahren und vielem Hin- und Herlaufen eifrig in Büchern und Lehren, in Philosophie und Religion gesucht hast; doch du weißt nicht, wonach – nach Wahrheit, Glück, Freiheit, Gott?
Zu dir spreche Ich, dessen Seele müde und entmutigt ist, fast hoffnungslos.
Zu dir, der oftmals einen Schimmer dieser „Wahrheit” erhaschte, nur um zu erfahren, daß – wenn du ihm folgtest und ihn zu erreichen
suchtest – er dir entglitt und nur eine Luftspiegel
ung in der Wüste war.
Zu dir spreche Ich, der du dachtest, du hättest die Wahrheit bei irgendeinem großen Lehrer gefunden, der vielleicht das anerkannte
Haupt einer Gemeinschaft, Bruderschaft oder Religion war. Er schien dir ein „Meister” zu sein, so erstaunlich war die Weisheit, die er lehrte, und die Werke, die er vollbrachte. Das geschah dir, damit du später zu der Erkenntnis erwachtest, daß jener „Meister” auch nur
eine menschliche Persönlichkeit war mit Fehlern und Schwächen, mit geheimen Sünden, ebenso wie du, selbst wenn diese Persönlichkeit ein Kanal gewesen sein mag, durch den viele eindrucksvolle Lehren verkündet wurden, die dir als höchste „Wahrheit” erschienen.
Und hier stehst du, du müde, ausgehungerte Seele, und weißt nicht, wohin du dich wenden sollst. Zu dir komme Ich.

Weil für Joseph Sieber Benner Gott seine unerschöpfliche Quelle war, aus der er schrieb, wurde in den ersten gedruckten Ausgaben nicht der Name Joseph S. Benner genannt. Als Autor wurde nur Anonymus erwähnt.

Im Jahre 1944, drei Jahre nach seinem Heimgang kam die dreizehnte Ausgabe des Büchleins heraus, ein wohlwollendes Geschenk von denen, die den Weg des unpersönlichen Lebens folgten und unterstützten.
Diese Ausgabe wurde Joseph S. Benner gewidmet und zwei Sonderbriefe die seine Tochter in einer alten Geldbörse fand wurden zugefügt.

Das Büchlein ist auf Deutsch noch immer zur Verfügung durch http://www.turm-verlag.de Der Tekst kann auch auf der folgenden Website heruntergeladen werden:
http://www.vital-central.at/fileadmin/user_upload/_PDF/Das_unpersonliche_Leben.pdf
Algemeine Information über Joseph S. Benner https://en.wikipedia.org/wiki/Joseph_Sieber_Benner

Wayne Dyer über Joseph Benner:

Elvis Presley verteilte Koffer voll mit Bücher „The Impersonal Live“ unter seinen Zuhörern. Als er im Jahre 1977 heimging fand man ihn mit diesem Büchlein an seiner Seite.
Er machte auch einen Song darüber:

Fühlen Sie Sich zu diesem Thema angezogen? Lesen Sie dann den Text des Büchleins immer wieder, bis es vollständig in jeder Zelle Ihres Körpers integriert ist. Es bringt Ihnen innere Ruhe, Frieden und Glück, worauf Sie lange gewartet haben.

Alles Gute und liebe Herzengrüße,

Anonymus

View flyer black/white

View flyer color